Bürgermeisterin

Inge Posch-Gruska

Inge Posch-Gruska, Bürgermeisterin  (SPÖ)
Inge Posch-Gruska, Bürgermeisterin (SPÖ)

Sprechstunden:
Bürgermeisterin LAbg. Inge Posch-Gruska
steht jeden Dienstag von 09:30 bis 18:00 Uhr zu Ihrer Verfügung.
Andere Termine gerne nach telefonischer Vereinbarung!
-------

Steckbrief
geboren am 16. Mai 1962 in Baden bei Wien, Sohn Robert (*1986)

Beruf: Angestellte
Politische Tätigkeiten: Abgeordnete zum Burgenländischen Landtag, Bürgermeisterin der Gemeinde Hirm

Ausbildung: VS und HS in Leobersdorf, Fachschule für wirtschaftliche Berufe in Baden bei Wien

ehemals Landesvorsitzende der Kinderfreunde Burgenland
ehemals Präsidentin des Bundesrates

Kurzes Statement:
Unsere kleine Gemeinde mit knapp 1000 Einwohnern ist für uns Hirmer Lebensmittelpunkt und - dank hier ansässiger Wirtschafts- und Gewerbebetriebe -für viele von uns auch Arbeitsplatz. 400 Menschen finden direkt im Ort Beschäftigung. Das ist ein absoluter Spitzenwert für so eine kleine Gemeinde.
Ein Grund, warum sich Unternehmen gerade in Hirm ansiedeln, ist mit Sicherheit die ideale Anbindung an das hochrangige Strassen- und Bahnnetz.
Über den Autobahnknoten S31/A3 ist man in kurzer Zeit in Eisenstadt, in Wien, in Mattersburg bzw. Wiener Neustadt und in Sopron. In Wulkaprodersdorf, nur einen "Steinwurf" von Hirm entfernt, sorgt das Bahnterminal von ÖBB und Raaberbahn für zügiges Weiterkommen auf der Schiene. Unternehmensstandort und Arbeitsplatz liegen in Hirm trotz dieser effizienten Verkehrsinfrastruktur im Grünen, was zunehmend geschätzt wird, weil es die Leistung steigert. Ausserdem hat der Wirtschaftsstandort Hirm eine jahrzehntelange Tradition.

Unsere Freizeit verbringen wir gerne gesellig, wofür sich das zentral gelegene Erholungs- und Aktivzentrum rund um den Fischteich anbietet. Hier kann sportlichen Hobbies gefröhnt werden, aber auch der Tratsch kommt nicht zu kurz. Das ist deshalb erwähnenswert, weil so zahlreiche Aktionen, die oft im sozialen Bereich angesiedelt sind, geboren und bis zu ihrer Umsetzung besprochen werden. Auch der sogenannte Friedenspark ist in dieses Örtliche Zentrum integriert, was bei vielen "guten Geistern" laufend für Inspiration sorgt. Das soziale Engagement liegt uns Hirmerinnen und Hirmern schon lange am Herzen. Wir helfen halt gerne, wo Hilfe benötigt wird. Der Grundstock für die Hilfsbereitschaft wird in Hirm natürlich in den Familien gelegt. Darüber hinaus wirken Kindergarten und Volksschule in pädagogisch wertvoller Weise auf die Kinder ein. Apropos Kinder: Die finden im Aktivzentrum einen modernen Spielplatz.

Geselligkeit führt auch zur Bildung und Belebung etlicher Vereine. Ob die nun im Bereich Feuerwehr, Kultur, Politik oder Sportausübung angesiedelt sind, ist eher sekundär. Wichtig ist, dass unser Ort dadurch mit Leben erfüllt wird. Die Gemeinde ördert diese Aktivitäten nach ihren Möglichkeiten.

Abschließend laden wir Sie ein, sich ein "virtuelles Bild" von unserem schmucken Ort und seiner aktiven Bevölkerung zu machen. Sollte daraus der Wunsch erwachsen, uns auch real zu besuchen, so freuen wir uns darüber.

Herzlichst!
Bürgermeisterin Inge Posch-Gruska
und der Gemeinderat

Wir nutzen Cookies um die Seite laufend zu verbessern. Durch weiteres Nutzen erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren